Letzte Beiträge

DER ERWERB EINES GRABMALS

Auszug aus AFD-Unterlagen „Gespräch mit Hinterbliebenen“
© STRASSACKER Kunstgießerei

Sie sitzen sich gegenüber, der Leidtragende, der ein Grabmal bestellen will und der Grabmalgestalter.
Es geht um Material, Form und Schrift.
Sie merken, dass sich ein Dritter still dazu gesetzt hat. – Der Verstorbene.
„Du hier?“
„Warum nicht, es geht doch um mein Grabzeichen!“
„Dann sag´ uns, was wir machen sollen.“
„Das kann ich nicht.“
„Warum nicht?“
„Weil der Stein zu Eurer Wirklichkeit gehört.“
„Das verstehen wir nicht.“
„Wenn Du einen Stein auf mein Grab stellst,
wirst du mich durch diesen Stein hindurch sehen.
Wenn mein Wesen und das Wesen des Steines
nicht übereinstimmen, wird es sein als ob zwei
verschiedene Bilder übereinander gelegt sind.
Keines von beiden ist mehr zu erkennen.“


Beim Grabmalkauf geht es nicht einfach nur darum, irgendeinen Stein auszuwählen.
Denn Grabmale spielen eine zentrale Rolle beim Erinnern und Gedenken.
Ein Grabmal ist kostbar und wertvoll

weiterlesen...

2015-04-22 14:04:15 in Beratung gelesen von 150866 Nutzern
Tags : Grabmal ,

SINN UND BEDEUTUNG DES GRABDENKMALS


Wenn ein Mensch stirbt, sehnen sich die Hinterbliebenen nach einem festen und persönlichen Bezugspunkt. Das Grabmal als Zeichen der Trauer und des Verlustes spendet Trost und bietet die Ruhe, die man braucht, um neue Kraft und Optimismus zu schöpfen. Denn Trauerarbeit braucht Zeit.

Als Symbol der Zuversicht und Ausdruck des Lebens nimmt es die Stelle des Verstorbenen ein.

Ein Grabmal ist ein Symbol für die Ewigkeit!

Der individuell gestaltete Stein lässt die Daten eines gelebten Lebens, die Essenz einer Biografie zum Zeichen werden. Er erzählt die Geschichte eines Angehörigen, bildet seine Persönlichkeit ab in Material, Form und Schrift.

Als Mal der lebendigen Erinnerung steht es für gemeinsame Stationen eines Lebens.

Ein Grabmal weist dem Hinterbliebenen den Weg zu einem Platz der Begegnung.

Indem Hinterbliebene ein Grab gestalten, es pflegen und umsorgen, ist es Teil einer Kommunikation, die über den Tod hinausgeht. Ein Grabdenkmal ist eine Stätte des stillen Dialogs. So entsteht Nähe und Verbundenheit.

Die Erinnerung bleibt.

Die Grabstätte als Ort des Austauschs und der Fürsorge schenkt Heilung und Frieden.
So bietet ein Grabmal das kleine Gefühl eines großen Wiedersehens.

weiterlesen...

2015-04-22 14:02:43 in Beratung gelesen von 291959 Nutzern
Tags : GRABDENKMALS,

EIN GRABDENKMAL AUF DEM FRIEDHOF – FÜR WEN?

Ein Verstorbener lebt in unseren Erinnerungen weiter.

Schon seit Menschengedenken widmen deshalb Angehörige ihren Verstorbenen ein würdiges Zeichen, in dem sie an einem bestimmten Ort ein Gedenkmal errichten auf den Gräbern ihrer Toten.

Denn Trauerarbeit braucht neben Zeit und Ruhe vor allem einen festen Ort, um den Schmerz zu überwinden und neuen Mut und Kraft zu tanken.

Friedhöfe und ihre Grabstätten sind prachtvolle und geschützte Orte der Erinnerung und der Meditation, die beim Menschen eine therapeutische Wirkung entfalten. Denn wer kennt dieses positive Gefühl nicht auch, dass ihm ein Spaziergang über den Friedhof gut tat?

Der Friedhof ist ein Ort, an dem wir als Gemeinschaft Abschied nehmen können von unseren Verstorbenen.

Das Grabmal weist uns den Weg zu einem Ort der Begegnung. Es findet Kommunikation statt, die angenehm und wohltuend ist.

Ein Grabmal sagt so nicht nur etwas über diejenige Person aus, für die es gestaltet wurde, sondern ist gleichzeitig auch eine Aussage über denjenigen, der es errichtet.


weiterlesen...

2015-04-22 14:00:45 in Beratung gelesen von 13852 Nutzern

Das Grabdenkmal

Wenn ein geliebter Mensch gestorben ist,
mit dem man eine Zeit seines Lebens verbracht hat,
mit dem man gelacht, aber auch geweint hat,
mit dem man über Stunden erzählt, aber auch manchmal gestritten hat,
mit dem man durch Höhen, aber auch durch Tiefen gegangen ist,

den man liebgewonnen hat,

und den man nun, nach seinem Tod, schrecklich vermisst,

dann sollte man einen Ort haben,
an dem man sich zurückziehen und in Ruhe trauern kann,
an dem man dem Verstorbenen würdevoll gedenken und
sich an ihn erinnern kann – so wie er war.

Denn der Tod eines geliebten Menschen ist ein großer Verlust.

weiterlesen...

2015-04-22 13:58:42 in Beratung gelesen von 18753 Nutzern
Tags : Das Grabdenkmal,